05
M
Zusammenhang Borderline-Störung und ADHS
05.03.2017 10:19
Borderline - Störung und ADHS

Eine Borderline Störung äußert sich u. a durch starke Impulsivität sowie großer Instabilität von Emotionen und Stimmungen. Die Häufigkeit der Borderline - Störung wird auf ca. 3% geschätzt und die spezifischen Auffälligkeiten treten meist schon bei Jugendlichen auf.

Als Ursache wird eine genetische Disposition angegeben, sowie ein ungünstiges Umfeld und veränderte Hirnareale. Ungünstige Grund - Lebenseinstellungen und Verhaltensmuster fördert diese Persönlichkeitsstörung und erhalten sie aufrecht.

Mittlerweile stellt die Wissenschaft aber noch eine weitere Ursache für eine Borderline - Störung in den Raum - eine nicht erkannte ADHS in Kindertagen.

ADHS und Borderline

Man geht mittlerweile davon aus, dass eine nicht erkannte ADHS in Kindertagen den "Ausbruch" einer Borderline - Störung begünstigt.

Kinder mit ADHS benötigen andere Erziehungsmaßnahmen als andere Kinder und können ihr Umfeld, durch die auftretenden Verhaltensweisen stark beanspruchen. Kinder mit ADHS fallen auf z.b

- Impulsivität

- Stimmungsschwankungen

- nicht an Regeln und Vereinbarungen halten

- Schwierigkeiten in der Schule

- Unruhe, Erregung

- starke Ablenkbarkeit

Das Erscheinungsbild einer ADHS ist ebenso individuell, wie der Mensch selber und kann sich in vielen unterschiedlichen Symptomen zeigen, die in vielen unterschiedlichen Situationen auftreten.

Fragebogen für Erwachsene "habe ich ADHS"
fragebogenerwachsenemitadhs.pdf [231 Kb]
Download

Dieser Fragebogen dient nur als Übersicht und Anhaltspunkt und dient NICHT zur sicheren Diagnose einer ADHS im Erwachsenenalter!

Viele Erwachsene wissen nicht, dass ihre "katastrophale" Kindheit mit einer ADHS zutun hatte und diese ADHS bleibt somit unerkannt - und "unbehandelt". Diese nicht erkannte ADHS in Kindertagen wächst sich nicht einfach raus - sie wird erwachsen und führt zu unterschiedlichen Folgeerkrankungen im Erwachsenenalter.

- Depression

- Sucht

- Essstörungen

- Angststörungen

- fehlerhaftes Selbstbild mit mangelndem Selbstvertrauen

Und eventuell Borderline - Störung. Mittlerweile geht man davon aus, dass sich die Borderline - Störung als Persönlichkeitsstörung auf die nicht - diagnostizierte ADHS "draufsetzt".

Ein ungünstiges Umfeld in Kindertagen führt zu einem Gefühl von Unsicherheit, nichts - wert sein, Abgrenzung, Angst, Frust, innerlicher Spannung und Hilflosigkeit. Kommt es nun, im Laufe des Lebens, zu weiteren ungünstigen Ereignissen und ungünstigen Denkweisen, kann hierdurch eine Borderline - Störung entwickeln.

ADHS und Borderline - Störung weisen eine Reihe von gemeinsamen Symptomen auf, die auch heute immer noch zu Falschdiagnosen in beiden Bereichen führen können.

 

Symtome ADHS und Borderline - Störung

- schnelle Gefühlsschwankungen

*häufig von kurzer Dauer

*schnell wechselnd

*schneller Beginn

- fehlende Kontrolle der eingenen Impulse

- starke Unruhe KANN bei Erwachsenen zu einer absoluten, innerlichen Unruhe werden

- Schlafstörungen

- Schmerzempfindlichkeit

- Lernstörungen

- LRS

- Konzentrationsschwierigkeiten

- Suchtverhalten

Aufgrund der oben aufgeführten "Symptomüberschneidungen" ist oftmals eine sichere Diagnose erschwert. Im Zweifelsfall sollte bei einer Borderline - Störung immer auch eine ADHS - Diagnostik erfolgen.

Dr. Martin Winkler erklärt die Zusammenhänge zwischen ADHS und Borderline - Störung

Kommentare